UD 1

Allgemeine Informationen zu UD 1 :

UD 1 wurde als Tauchkreuzer unter dem Amtsentwurf  Projekt 50 aus dem Jahre 1917 entwickelt. De Bauauftrag von UD 1 wurde in Februar 1918 an die kaiserliche Werft in Kiel gegeben, aber der wurde nie vollendet und nach dem November 1918 wurde der unvollendete Neubau verschrotet. Da nicht zu erwarten ist, dass außer den 1946 vernichteten Originalplänen des Konstrukteurs H. Wölke nach amtliche Unterlagen existieren, lässt sich nur soviel über das Äußere sagen, dass es starke Ähnlichkeiten zu U139-141 aufzeigte bei fast gleicher Artillerieaufstellung. Das 15cm Geschütz stand etwas entfernter vom Turm. 

Entwicklung:

Hochseetauglich,Zweihüllentyp

Formverdrängung gesamt:

Ca. 4500 t getaucht
Ca. 3800 t aufgetaucht

Länge:

125m

Breite:

10,5m

Höhe:

?m

Höchstgeschwindigkeit:

25.0kn aufgetaucht
9,5kn getaucht

Aktionsradius:

?sm bei ?kn aufgetaucht
?sm bei ?kn getaucht

Überwasserfahrtmotoren:

2 Satz Dampfturbinen in Abteilung x + II und x + III, 4 Wölke-Wasserrohr-Tauchkessel in Abteilung x + I und x + IV jeseits in Druckfesten Tauchtanks
? PS

Unterwasserfahrtmotoren:

2 SSW-Doppelmodyn zwischen den achteren Kesseln + zusätzlich 2 Brown, Boveri & Cie.-Dieselmody 900 PS im achteren Turbinenraum
?PS

Besatzung:

9Offiziere 95Mannschaften (?)

Bewaffnung:

4(?)Bugtorpedorohre-500mm
2(?)Hecktorpedorohre-500mm
3-4x 15cm Bordgeschütz

Munition:

?