Der Typ XA

Allgemeine Informationen zum Typ XA:

Es wurde die Konstruktion erarbeitet, die auf der Notwendigkeit basierte, dass die Zünder vo dem Verlegen eingestellt werden mussten. Die Minen sollten genau wie beim Projekt 45 in einer großen, achtern gelegenen Kammer untergebracht werden, in der man die Minen von Hand einstellen konnten, ehe sie mit einer Art Förderband von Bord gebracht wurden. Im Gegensatz zum Projekt 45 war aber jetzt geplant, dass zusätzliche Minen vom Typ SMA mit bereits eingestelltem Zündmechanismus in acht vertikalen Schächten mit je zwei Minen pro Schacht untergebracht werden sollten, wobei sich die Schächte in den Satteltanks befanden.

Entwicklung:

Hochseeminentauglich,Zweihüllentyp

Formverdrängung gesamt:

? t getaucht
ca: 2500 t aufgetaucht

Länge:

103,10m

Breite:

9,52m

Höhe:

4,41m

Höchstgeschwindigkeit:

14kn aufgetaucht
? kn getaucht

Aktionsradius:

? sm bei ? kn aufgetaucht
? sm bei ? kn getaucht

Überwasserfahrtmotoren:

?
?PS

Unterwasserfahrtmotoren:

?
PS

Besatzung:

?Offiziere ?Mannschaften

Bewaffnung:

4Bugtorpedorohr-533mm
1x 10,5cm
1x 3,7cm Flugabwehrgeschütz
1x    2cm Flugabwehrgeschütz

Munition:

?